Kostenübernahme

Eine Übernahme der Psychotherapie-Kosten durch Ihre private Krankenversicherung oder durch die Beihilfestelle bzw. die freie Heilfürsorge ist grundsätzlich möglich, da ich als Psychologische Psychotherapeutin befugt bin, mit diesen Stellen abzurechnen. Unter welchen Bedingungen bzw. in welchem Umfang die Kosten übernommen werden, hängt von den Vereinbarungen in Ihrer Versicherungspolice ab. Ich empfehle Ihnen, vor Aufnahme der Psychotherapie die Vertragsdetails bei Ihrer Versicherung zu erfragen und um Zusendung eventuell notwendiger Antragsunterlagen zu bitten.

Selbstzahler: 
Selbstverständlich können Sie die Kosten der Therapie auch selbst tragen, z.B. wenn die Übernahme der Kosten durch Ihre gesetzliche Krankenversicherung ausgeschlossen ist, oder wenn Sie andere Gründe haben, sich nicht an einen externen Kostenträger wenden zu wollen. Auch das Beratungs- und Supervisions-Angebot richtet sich an Selbstzahler, da diese Sitzungen nicht zum Leistungsspektrum der Krankenversicherer zählen. 

Die Kosten richten sich nach der offiziellen Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten GOP.